Gypsy Rose

Vor einigen Wochen besuchte ich die Lokalität mit dem klangvollen Namen Gypsy Rose Rock and Blues Bar in Dublin. Sofort ins Auge fällt der Deckenschmuck (eine Sammlung von ausgefallenen Büstenhaltern).

bhs
Bild: Wayne Jones (https://www.google.com/maps/contrib/108317925147598870782/photos)

Nach einigen Schlucken Cider besuchte ich die Toilette und hatte wie üblich vor, die Bude ordentlich vollzuscheißen. Ich wurde bereits vorgewarnt, dass dies nicht möglich sei und machte mich auf das Schlimmste gefasst. Meine Erwartungen wurden noch übertroffen.

Allgemeine Einrichtung

Ins Auge springt sofort der Designer-Spiegel in Form eines Totenkopfs, der wohl die Infektionsrate dieses WCs und damit dessen Tödlichkeit symbolisieren soll. Wasserhahn mit Mischbatterie statt zwei Wasserhähnen für kalt und warm – gefällt mir! Die Wandfliesen in schwarz und weiß spiegeln die generell sehr harmonische Farbgebung (ich erlaube mir an dieser Stelle, schwarz und weiß als Farben zu bezeichnen) wider und sorgen für ein klassisches Ambiente. Sehr passendes, überlegtes Design – 4 von 5 Klorollen.

Klopapier

Es fällt die äußerst dünne Klorolle auf dem Waschbecken auf. Wie schmal das dazugehörige zellulotische Faserverbundgewebe sein muss, kann sich jeder selbst ausmalen. Für mich nicht nutzbar! 0 von 5 Klorollen für das Klopapier, das ich zwar nicht brauchte… aber war ja eh nicht da.

besondere Features

Ein ganz besonderes Feature ist die sogenannte Glory Hole, die sich etwa 568,261mm oberhalb der Toilette im Schädel eines akkurat designten Totenkopfs befindet. Die Barkeeperinnen schieben abwechselnd Bar- und Glory Hole-Schichten. Je nachdem, wer gerade dahinter sitzt, vergebe ich für die Glory Hole 3-4 von 5 Klorollen.

Toilettenschüssel, -brille und -deckel

Hier noch ein Bild von der Klobrille, darauf will ich gar nicht viele Worte verschwenden, ich habe es mal nicht in HD-Auflösung hochgeladen, um die Augen meiner Leser zu schonen. Nun ja, lieber wiederlich als wider nicht. 1 von 5 Klorollen.

Fazit

Die Gesamtbewertung dieser Toilette lässt sich nur mit einem komplizierten Bewertungsgewichtungsalgorithmus berechnen. Diesen an dieser Stelle zu erläutern,  würde nicht nur den Rahmen, sondern auch die Kloschüssel sprengen.

Die essenziellen Bestandteile eines WCs (die eigentliche Toilette und das Klopapier) sind von außerordentlich schlechter Qualität, befinden sich jedoch in in einem ausgewogenen Umfeld. Aufgrund der besonderen Features dieser Fazilität kann ich die schlechte Scheißhausqualität verzeihen, konnte alle nötigen Geschäfte verrichten und vergebe 3 von 5 Klorollen!

Irgendwas mit Scheiße

Der Scheißhaustester. Episode Eins.

Eines Tages, in einem Land, in dem es vor Scheiße nur so strotze, wurde der Scheißhaustester geboren. Seine Mission war es, sämtliche Scheißhäuser seiner Stadt einmal ausprobiert zu haben.

Eines Nachts war der Scheißhaustester mal wieder mit seinen Freunden saufen. Man begann den Abend wie gewohnt mit einem Orchard Thieves Apple Cider im Castle of Beer. Um 12:30 Uhr. Denn, wie man so schön sagt: kein Bier vor vier! Aber Cider ist ok.

Im weiteren Verlauf des Abends, also ca. um 13:30 Uhr, wurde einem der Freunde plötzlich schlecht, denn er hatte etwas falsches gegessen. Was dann geschah, hat man nie herausgefunden.

War nur Spaß, man an nahm die Szene natürlich auf und schickte sie an ComedyCentral, wovon inspiriert man die in diesem Video zu sehende Szene in die Serie South Park einbaute.

Das war der erste Beitrag des Scheißhaustesters, es folgen noch viele weitere lustige Geschichten aus der Welt der Scheiße! Dranbleiben!

fröhliches Scheißen 💩

[EDIT: 18/12/2016]